Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


blog

Inhaltsverzeichnis

iPhone iOS9 ist da

iOS9 mit Super-Siri, Längerer Akku, kleineres Update, Splitview & Apple Wallet

Das iOS 9 ist ein gelungenes Update, das auch ältere Geräte deutlich aufwertet. Bereits die öffentliche Beta erwies sich als steinsolide, sodass der Umstieg mit gutem Gewissen empfohlen werden kann. Für Höhepunkte sorgen vor allem der neue Notizblock sowie die zahlreichen Erleichterungen auf den iPads.

Mit den leistungsstarken Such- und verbesserten Siri-Funktionen dieser Version werden Ihr iPhone, iPad und iPod touch noch intelligenter und proaktiver. Die neuen Multitaskingfunktionen für das iPad ermöglichen es, mit zwei Anwendungen gleichzeitig zu arbeiten, Seite an Seite oder mit der neuen Bild-in-Bild-Funktion. Integrierte Apps werden noch leistungsfähiger mit ausführlichen Infos zum öffentlichen Nahverkehr in „Karten“, einer neu gestalteten Notizen-App und der völlig neuen News-App. Verbesserungen bei den Grundlagen des Betriebssystems bieten mehr Leistung, höhere Sicherheit und bis zu 1 Stunde mehr Batterielaufzeit.

Intelligenz

Proaktive Unterstützung

  • Vorschlagen relevanter Informationen bereits vor der Texteingabe
  • Benachrichtigungen für den Aufbruch zu Terminen unter Berücksichtigung der aktuellen Verkehrslage
  • Das System merkt sich, welche Musik üblicherweise an einem bestimmten Ort oder zu einer bestimmten Tageszeit gehört wird, und kann dann für die Wiedergabe automatisch die Steuerelemente der bevorzugten Musik- und Audio-Apps anzeigen.
  • Hinzufügen von Termin- und Kontaktvorschlägen zu Apps aufgrund von Informationen in Mail

Verbesserungen bei Siri

  • Durchsuchen persönlicher Fotos und Videos anhand von Daten, Standorten und Albumnamen
  • Siri auffordern, Erinnerungen zu erstellen, die darauf basieren, was Sie sich in Apps wie Safari, Mail, Notizen und Nachrichten ansehen.
  • Anfordern von Routen mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Verbesserungen bei der Spotlight-Suche

  • Abrufen von Sportergebnissen, Wetterbedingungen und Aktienkursen
  • Einfache mathematische Rechenoperationen und Umrechnungen
  • Einleiten von Nachrichten, Anrufen und FaceTime-Anrufen direkt aus den Kontaktsuchergebnissen

Neue iPad-Funktionen

Slide Over

  • Schnelles Wechseln zu einer zweiten App, ohne die bisherige zu verlassen
  • Schnelles Wechseln zwischen Slide Over-Apps
  • Unterstützung für Apple-Apps und aktivierte Apps von Drittanbietern

Split View

  • Gleichzeitiges Anzeigen und Bedienen von zwei Apps
  • Anpassen der Anzeigegröße, sodass entweder beide Apps gleich groß oder eine App größer angezeigt wird.
  • Unterstützung für Apple-Apps und aktivierte Apps von Drittanbietern

Bild-in-Bild

  • Kontinuierliche Videowiedergabe bei gleichzeitiger Benutzung der wichtigsten Apps
  • Unterstützung für Safari-Video, FaceTime, Videos und Podcasts sowie aktivierte Apps von Drittanbietern

Verbesserungen bei QuickType

  • Multi-Touch-Gesten zur einfacheren Textauswahl auf dem iPad
  • Schnellzugriff auf Textverarbeitungswerkzeuge mit der Kurzbefehlleiste auf dem iPad
  • Unterstützung für Hardware-Tastaturkurzbefehle
  • Unterstützung für alle Unicode-Emoji-Flaggen

Integrierte Apps

Verbesserungen bei „Karten“

  • Unterstützung für den öffentlichen Linienverkehr, Stationsinformationen wie Ein- und Ausgänge, Fahrpläne und Routen in ausgewählten Großstädten
  • Durchsuchen von Orten in der Nähe nach Kategorien, wie z. B. Essen, Trinken, Einkaufsmöglichkeiten, Unterhaltung und mehr
  • Unterstützung für Apple Pay wird bei teilnehmenden Geschäften auf der Infokarte angezeigt
  • Infokarten für Sehenswürdigkeiten und Städte enthalten Wikipedia-Informationen

Neu designte Notizen-App

  • Hinzufügen von Fotos zu Notizen mit der integrierten Kamera oder aus der Fotomediathek
  • Erstellen von nützlichen Checklisten und Abhaken erledigter Aufgaben per Tippen
  • Schnelles Zeichnen von Skizzen einfach mit dem Finger
  • Sichern von interessanten Objekten direkt aus anderen Apps mit dem Menü „Freigabe“

Völlig neue News-App

  • Zum Lesen Ihrer Lieblingszeitungen, -zeitschriften und -blogs oder Auswählen aus über einer Million Themen
  • Ansprechende Typografie und Layouts, Fotogalerien, Videos, Animationen und mehr
  • Mit „Für Sie“ in ausgewählten Artikeln stöbern, die auf Ihren Interessen basieren. Mit „Entdecken“ Empfehlungen für Kanäle und Themen erkunden. Je mehr Sie lesen, umso mehr wird News auf Sie zugeschnitten.
  • Artikel mühelos mit anderen teilen oder für später aufheben, selbst ohne Internetverbindung

Verbesserungen bei Mail

  • Verbesserte Suchfunktionalität sorgt dafür, dass das Gesuchte schneller gefunden wird, indem Suchergebnisse nach Absender, Empfänger, Betreff oder einer Kombination von Optionen gefiltert werden.
  • Unterstützung für Textmarkierungen ermöglicht, dass Bilder und PDF-Dateien mit Text, Formen und sogar Ihrer Unterschrift markiert und anschließend direkt zurückgesendet werden, ohne die Mail-App zu verlassen.
  • Einfaches Sichern von empfangenen Dokumenten und Hinzufügen von Dateien aus iCloud Drive oder anderen Document Providers beim Verfassen einer neuen Nachricht

Verbesserungen bei Apple Pay und Wallet

  • Unterstützung für Discover Cards
  • Unterstützung für Kundenkarten sowie von Geschäften ausgestellte Kredit- und Debitkarten
  • Noch schneller bezahlen, indem Sie schon im Sperrbildschirm auf die Home-Taste doppelklicken und dann den Finger auf Touch ID halten.

Neue iCloud Drive-App

  • In der neuen iCloud Drive-App müheloses Suchen nach Dateien, die nach Datum, Name oder auf dem Mac hinzugefügten Tags sortiert sind
  • Dateien in jeder kompatiblen App öffnen und mit beliebigen Personen teilen
  • Ordner und Dateien organisieren
  • Anzeigen der iCloud Drive-App: In „Einstellungen“ zu „iCloud“ und „iCloud Drive“ gehen und „Auf Home-Bildschirm„ aktivieren

Verbesserungen bei CarPlay

  • Direkte Wiedergabe von Sprachnachrichten im Originalton
  • Komplette Unterstützung für die Steuerelemente des Autos ermöglicht Scrollen durch Listen und Verschieben von Karten
  • Unterstützung für CarPlay-Apps von Autoherstellern

Grundlagen

Längere Batterielaufzeit

  • Bis zu 1 zusätzliche Stunde Batterielaufzeit vor dem nächsten Aufladen
  • Automatisches Ausschalten des Displays, wenn das Gerät mit dem Bildschirm nach unten liegt
  • Leistungsoptimierung im Energiesparmodus verlängert die Batterielaufzeit um bis zu drei weitere Stunden

Software-Updates benötigen weniger Platz beim Laden und bieten eine Option zur späteren Installation

iOS-Apps und die Benutzeroberfläche nutzen jetzt Metal und ermöglichen dadurch schnelleres Scrollen, flüssigere Animationen und eine allgemein bessere Performance.

Verbesserte Sicherheit mit Unterstützung für zweistufige Bestätigung sowie standardmäßige Unterstützung für einen 6-stelligen Code für Geräte mit Touch ID

Andere Verbesserungen

  • Neue Systemschrift „San Francisco“
  • Option zum Hinterlassen von Nachrichten bei Face-Time-Anrufen, wenn der Empfänger nicht verfügbar ist
  • Weiterleiten von Sprachnachrichten von der Telefon-App über das Menü „Freigabe“
  • Flug- und Paketverfolgung für Datenerkennung
  • Neue HealthKit-Unterstützung für Datenpunkte zur Reproduktionsmedizin, UV-Bestrahlung, Wasseraufnahme und Sitzphasen
  • Neue HomeKit-Profile für Fenster und Rollläden mit Motorantrieb, Bewegungssensoren und Alarmanlagen
  • Das nagelneue Design von Podcasts erleichtert das Auffinden der neuesten Folgen Ihrer Lieblingssendungen. Sie werden benachrichtigt, wenn neue Folgen verfügbar sind.
  • Einige Netzbetreiber bieten Unterstützung für WLAN-Anrufe auf iPad, iPod touch und Mac, auch wenn das iPhone nicht in der Nähe ist.
  • Bei schlechter WLAN-Verbindung automatischer Wechsel auf mobile Daten mit WLAN Assist
  • Übertragen der Inhalte von einem Android-Gerät mit der App „Auf iOS übertragen“. Weitere Infos unter http://www.apple.com/de/move-to-ios

Unterstützung für weitere Sprachen

  • Neue chinesische Systemschrift „PingFang“
  • Verbesserte Vorschlag-, Lern- und Autokorrekturfunktionen für Chinesisch in QuickType
  • Neu designte Satzzeicheneingabe auf der chinesischen 10-er Tastatur
  • Neu designte Benutzeroberfläche für linksläufige Sprachen
  • Siri-Unterstützung für Österreich, Belgien (Französisch und Holländisch) sowie Norwegen
  • Unterstützung der Spotlight-Suche für Mexiko
  • Neue Tastaturen für Deutsch (Österreich), Französisch (Belgien), Gujarati, Hindi (Transliteration), Hinglisch, Punjabi, Spanisch (Mexiko) und Telugu
  • Eingabevorschläge für Deutsch (Österreich), Französisch (Belgien), Koreanisch, Russisch, Spanisch (Mexiko) und Telugu
  • Unterstützung der Diktatfunktion für Deutsch (Österreich), Englisch (Irland, Philippinen, Südafrika), Französisch (Belgien), Niederländisch (Belgien) und Spanisch (Chile, Kolumbien)
  • Rechtschreibkorrektur für Finnisch und Koreanisch
  • Wörterbuch für Hindi, Norwegisch und Schwedisch
  • Zweisprachige Wörterbücher für Deutsch-Englisch und Französisch-Englisch
  • Neue Autokorrektur- sowie verbesserte Vorschlag- und Lernfunktionen für Japanisch in QuickType
  • Option zum Wechseln der Zahlensysteme für Arabisch und Hindi

Unternehmen & Bildungseinrichtungen

  • Apps können iOS-Geräten direkt zugewiesen werden, ohne vorheriges Einrichten eines iTunes Store-Accounts
  • Verbesserte Zuverlässigkeit bei Kalendern für Kunden, die Microsoft Exchange ActiveSync v16 verwenden
  • Erweiterte VPN-Unterstützung pro App für die integrierten IPSec- und IKEv2 VPN-Clienten
  • Neue Netzwerksteuerung für verwaltete Apps hilft bei der Begrenzung der Kosten für internationales Datenroaming
  • Neue Einschränkungen verhindern Änderungen bei Codes, Gerätenamen und Hintergrundbildern sowie das Deaktivieren von AirDrop auf verwalteten Geräten
  • Unterstützung für App-Erweiterungen von Drittanbietern für VPN, erweiterte Inhaltsfilter und Captive WLANs

Bedienungshilfen

  • Touch-Anpassungen bieten zusätzliche Taststeuerelemente für Benutzer mit körperlichen Beeinträchtigungen
  • Schaltersteuerabläufe zum Anpassen von Funktionen oder Anlegen eigener Funktionen
  • Unterstützung für Siri-Stimmen für Benutzer von VoiceOver
  • Weitere Anpassungen für AssistiveTouch
  • Unterstützung auf der Hardware-Tastatur für Tastenwiederholung, Tastenverzögerung sowie Einfingerbedienung
  • Verbesserte MFi-Hörgerät-Audioausgabe zur Auswahl der Wiedergabequelle

Einige der Funktionen sind möglicherweise nicht in allen Regionen oder Sprachen verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.apple.com/de/ios/feature-availabilityund http://www.apple.com/de/ios/whats-new

Informationen zu den Sicherheitsaspekten dieses Updates finden Sie unter:

http://support.apple.com/kb/HT1222?viewlocale=de_DE

Weiter Infos unter auf der Englischen bei Wikipedia unter iOS version history.

iPhone iOS Update 8.4.1

Vor dem iOS 9 kommt Apple noch mit einem kleineren Update, in erster Linie soll das Update Probleme mit Apple Music beheben. Darüber hinaus schliesst Apple insgesamt über 70 Sicherheitslücken - und bricht den Jailbreak.

Diese Version enthält Verbesserungen und Fehlerbehebungen bei Apple Music.

  • ListenpunktProbleme mit der Aktivierung der iCloud-Musikmediathek wurden behoben.
  • Ein Problem beim Anzeigen von hinzugefügter Musik wurde behoben, wenn Apple Music nur für die Anzeige von Offline-Musik eingestellt war.
  • Eine Methode zum Hinzufügen von Titeln zu einer neuen Playlist wird bereitgestellt, wenn keine Playlists zur Auswahl stehen.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem auf verschiedenen Geräten unterschiedliche Coverbilder für ein Album angezeigt wurden.
  • Verschiedene Probleme wurden behoben, die auftraten, wenn Künstler bei „Connect“ posteten.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem das Tippen auf „Favorit” beim Hören von Beats 1 nicht so funktionierte wie erwartet.

Informationen zu den Sicherheitsaspekten dieses Updates finden Sie unter:

http://support.apple.com/kb/HT1222?viewlocale=de_DE

Weiter Infos unter auf der Englischen bei Wikipedia unter iOS version history.

iPhone iOS Update 8.4

Die neue Version iOS 4.3 für iPhone und iPad bringt wichtige Neuerungen mit sich, unter anderem den Musikdienst Apple Music, Hörbücher in iBooks sowie ein paar Fehlerbehebungen.

Mit diesem Update wird Apple Music vorgestellt - ein revolutionärer Musikdienst, weltweites Radio rund um die Uhr sowie für Fans eine Direktverbindung zu ihren Lieblingskünstlern - all das bietet die neu designte Musik-App. iOS 8.4 enthält außerdem Verbesserungen bei iBooks und Fehlerbehebungen.

Apple Music

  • Mitglieder von Apple Music können Millionen von Songs aus dem Apple Music-Katalog abspielen oder sie zur späteren Wiedergabe sichern
  • Für dich: Mitglieder bekommen Empfehlungen für Playlists und Alben von Musikexperten
  • Neu: Für Mitglieder gibt es die aktuellste und beste Musik - direkt von unseren Editors
  • Radio: Auf Beats 1 Musik, Interviews und exklusive Radiosendungen anhören, Radiosender spielen, die von unseren Editors gestaltet wurden, oder eigene Sender von beliebigen Künstlern oder Titeln erstellen
  • Connect: Fans können Künstlern folgen, die Inhalte wie Gedanken, Fotos, Musik und Videos teilen, und selbst an der Konversation teilnehmen
  • Meine Musik: Alle iTunes-Käufe, Apple Music-Titel und Playlists an einem Ort
  • Völlig neu gestalteter Musikplayer, der neue Funktionen wie „Zuletzt hinzugefügt“, „MiniPlayer“, „Nächste Titel“ und mehr enthält
  • iTunes Store: Immer noch der beste Ort, um Musik zu kaufen - egal, ob nur einen Lieblingstitel oder ein ganzes Album
  • Verfügbarkeit und Funktionen können von Land zu Land variieren

Verbesserungen und Fehlerbehebungen bei iBooks

  • In iBooks Hörbücher suchen, anhören und laden
  • Die neue Funktion „Aktueller Titel“ wurde speziell für Hörbücher entwickelt
  • iBooks-fähige Hörbücher funktionieren jetzt sowohl auf dem iPad als auch auf dem iPhone
  • Bücher aus Buchreihen können jetzt direkt von der Bibliothek aus gesucht und vorbestellt werden
  • Optimierter Zugriff auf Widgets, Glossare und Navigation in Büchern, die mit iBooks Author erstellt wurden
  • Neue chinesische Standardschrift
  • Neue Einstellung zum Deaktivieren des automatischen Nachtmodus in der Bibliothek
  • Beheben eines Problems, das möglicherweise das Ausblenden von Käufen verhinderte
  • Beheben eines Problems, das möglicherweise das Laden von Büchern aus iCloud verhinderte

Andere Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Beheben eines Problems, das beim Empfangen einer bestimmten Folge von Unicode-Zeichen das Neustarten des Geräts verursachte
  • Beheben eines Problems, das GPS-Zubehör am Bereitstellen von Standortdaten hinderte
  • Beheben eines Problems, bei dem gelöschte Apple Watch-Apps gelegentlich neu installiert wurden

Informationen zu den Sicherheitsaspekten dieses Updates finden Sie unter:

http://support.apple.com/kb/HT1222?viewlocale=de_DE

Weiter Infos unter auf der Englischen bei Wikipedia unter iOS version history.

iPhone Wichtige Einstellungen in iOS 8.3

Es gibt einige interessante Optionen im iOS 8.3 die aktiviert oder überprüft werden sollten. Hier die zehn wichtigsten Einstellungen.

Aktivieren Sie die automatische Aktualisierung von Apps

So erhalten immer die neueste Version der installierten Apps mit Fehlerbehebungen und vor allem mit Anpassungen für neue die iOS-Versionen. Vor allem bei der Aktualisierung von iOS sollte immer auch die Apps aktualisieren. Tippe dazu auf Einstellungen\iTunes & App Store. Aktiviere die Optionen Apps und Updates, damit sich die Apps automatisch aktualisieren können. Achte aber darauf, dass die Option Mobile Daten verwenden deaktiviert diese - sonst könnte die mobiles Datenvolumen durch Updates im Hintergrund schnell verbraucht sein.

Aktualisierung durchführen

Überprüfe ob es eine Aktualisierung für das iPhone/iPad gibt. Dazu tippe auf Einstellungen\Allgemein\Softwareaktualisierung. Stelle sicher, dass die neueste Version installiert ist. Vor der Installation aber im Internet überprüfen ob mit der aktuellen Version Probleme gibt, sonst warten. In der iOS 8.x Versionen tauchten einige Schwierigkeiten auf. In den meisten Fällen bereinigen die Updates aber Fehler und bieten auch weitere Vorteile. Oft verhelfen die Updates älteren iPhone-4S- und iPad-2-Geräten auch zu mehr Performance.

Nicht stören aktivieren

Keine Töne von E-Mails, Nachrichten und Anrufen erhalten, sollte in den Einstellungen über Nicht stören einen Zeitplan angegeben werden, falls von Benachrichtigungen in Ruhe gelassen werden möchte. Die Nachrichten und E-Mails gehen trotzdem ein, es gibt aber keine Ton-Benachrichtigung mehr.

iCloud Drive aktivieren

Mit iOS 8 hat Apple auch seinen Cloud-Speicher iCloud aktualisiert und iCloud Drive eingeführt. Dabei handelt es sich um einen eigenen Cloud-Speicher, ähnlich wie OneDrive. In iCloud Drive können jetzt alle Arten von Daten ablegt und mobil genutz werden. iCloud Drive lässt sich auf iOS-Geräten verwenden, aber auch mit Windows-Clients und Mac OS X ab Version 10.10. Zur Anmeldung verwende die Apple-ID. Standardmäßig ist die iCloud-Drive-Unterstützung in iOS 8 zwar bereits integriert, wird aber nicht automatisch aktiviert. Dazu muss erst in den iCloud-Einstellungen die entsprechenden Optionen gesetzt werden. Diese ist unter Einstellungen/iCloud über Dokumente & Daten. Wenn einmal iCloud Drive aktiviert wurden, ist ein zurück auf die alten Version der Datenspeicherung nicht mehr möglich.

iCloud-Schlüsselbund konfigurieren

Auf iOS-Geräten und Mac-Rechnern können Anwender wichtige und geheime Daten in einem sicheren Speicher, dem iCloud-Schlüsselbund, speichern. Die Daten werden in AES 128-Bit oder in 256-Bit verschlüsselt. Auch während der Übertragung in die iCloud werden die Daten verschlüsselt. Der Schlüsselbund verwendet zudem asymmetrische Elliptische-Kurven-Kryptografie und den Key-Wrap-Algorithmus. Damit der iCloud-Schlüsselbund verwendet werden kann, muss über Einstellungen im Bereich Allgemein\iCloud aktivieren werden. In den erweiterten Optionen, beim Einrichten des Schlüsselbunds, kann zusätzlich ein komplexen Codes fest gelegt werden, dieser Code generieren lassen oder den Einsatz des Sicherheitscodes deaktivieren. In diesem Fall muss aber beim Einrichten von neuen Geräten das neue Device auf einem alten erst genehmigen lassen, damit die Daten synchronisiert werden.

Mehrwege-Authentifizierung und andere Sicherheitsoptionen für Apple-IDs

Apple bietet in den Optionen zahlreiche Möglichkeiten, wie kann das Konto sicherer betreiben werden. Vor allem die Zwei-Faktor-Authentifizierung kann das Hacken Ihres Kontos verhindern. Nachdem diese Funktion aktiviert wurde, muss nach der Eingabe Ihrer Apple-ID eine PIN angeben werden. Diese sendet Apple an eines Ihrer Geräte. Dazu melden sich der Benutzer auf der Seite http://www.icloud.com an und klicken dann auf den eigenen Namen. Wähle dann im Fenster die Option Account-Einstellungen aus. In den Einstellungen der Apple-ID klicken und bei Apple-ID auf Verwalten. Es öffnet sich ein neues Fenster auf dem die eine Apple-ID erstellen oder angepasst werden kann können. Um die Apple-ID anzupassen, klicke auf Ihre Apple-ID verwalten. Hier aktiviere die Mehrwege-Authentifizierung.

Kontakte-Zugriff durch Apps blockieren

Manche Apps nehmen Zugriff auf Ihre Kontakteliste. Das kann ab iOS 8 zuverlässig unterbindet werden. Tippe dazu auf Datenschutz und dann auf Kontakte. Hier kann individuell jeder App Zugriff gewährt oder verbieten werden. In den Einstellungen weiter nach unten zu den individuellen Apps scrollen, dort lässt sich ebenfalls der Kontakte-Zugriff bei Bedarf ausschalten.

GPS-Tracking auf iPhones abschalten

Standardmässig protokollieren das iPhones alle Orten wo Sie sich häufig aufhalten haben. Soll das abgeschaltet werden, dann kann diese unter Einstellungen\Datenschutz\Ortungsdienste\Systemdienste diese deaktiviert werden. Auch den Verlauf löschen. Ausserdem sollten es die Option Statusleistenobjekt aktivieren. In diesem Fall wird eine Meldung ausgegeben, wenn eine App unberechtigt Ihren Standort protokolliert.

Sicherheitseinstellungen für Safari setzen

Um sicher im Internet zu surfen, sollten über Einstellungen\Safari auch die Sicherheitseinstellungen des Browsers ansehen. Über den Bereich Datenschutz & Sicherheit kann auf Wunsch das Tracking deaktivieren werden. Im Bereich Cookies blockieren deaktiviere das Übertragen von Cookies und mehr. Mit Erweitert kann zudem JavaScript deaktivieren.

Automatische Suchfunktion aktivieren

Über Einstellungen\iCloud\Mein iPad (iPhone) suchen aktiviert zunächst die Funktion, die es erlaubt, dass das Gerät über iCloud.com aufgespüren oder gelöschen werden kann. Auch das Abspielen eines Tones und das Anzeigen einer Nachricht sind möglich. Aktiviere die zusätzlich Option Letzten Standort senden, so kann das iPhone/iPad vor dem Ausschalten wegen eines leeren Akkus noch einmal einen Nachricht an die iCloud senden, damit das Gerät doch noch gefunden werden kann.

Tutorial: iPhone mit Googlekonto abgleichen 2

Ein Update zu, wie Kontakte und Kalender komfortabel mit dem Smartphone abgleichen

Vor einiger Zeit habe ich ein Tutorial geschrieben Tutorial: iPhone mit Googlekonto abgleichen, wie man einfach das Google Konto mit dem iPhone verbinden kann und so Kontakte- und Kalender - Einträge abgleichen kann.

Mit iPhone iOS 8 ist es geändert.

Seit iOS 8 funktioniert die Verwendung mit „MS Exchange“ nicht mehr. Es geht nur noch mit dem Google eigene App via Apple Store oder im iOS unter Einstellungen → Mail, Kontakte, Kalender → Account hinzufügen → Google. Die Einstellungen zum Google Konto sind einfach da alles vorgegeben ist.

Als Passwort kann man auch unter Google Konto, ein spezielles App Passwort verwenden. Unter Google Konto → Kontoeinstellungen → App Passwort. Hier erstellt Google ein spezielles langes Passwort welches einmal verwendet werden soll und kann es Googel Email auf dem iPhone eingegeben werden. Ginge das iPhone verloren oder so, kann hier unter App Passwort das Gerät einfach widerrufen werden und das Konto ist vom iPhone gesperrt.

Die zwei Schritt Bestätigung für Google Konto

Die sogenannte Zwei-Faktor-Authentifizierung sollte heutzutage für Google Konto unbedingt aktiviert werden!

Diese zwei Schritt Bestätigung verhindert der Zugriff von fremden Personen auf ihr Konto, nur so kann man das Google Konto gegen Hacker schützen. Will jemand von einem fremden PC auf ihr Konto zugreifen muss er noch eine weiter Authentisierung machen zb. via SMS oder via eines Codes vom Google Authenticator App.

Unter Konto → Kontoeinstellungen → Bestätigen in zwei Schritten gelangen Sie in die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Google bietet hier via Google Authenticator App, ein App das Sie auf das iPhone via App Store herunterladen, über Ersatznummern als SMS oder über Ersatzcodes. Es gibt also mehre Variante falls eines nicht funktioniert das sie auf das andere zurückgreifen können.

Das Google Authenticator App installieren Sie auf das iPhone, dies gleichen Sie im Google Konto das erste mal ab. Danach geniert das App laufend neue Codes. Beim Einloggen eines Fremden PC müssen Sie den aktuellen Code beim Aufrufen das Apps eingeben. Das Sie nicht immer zu Hause diesen Code eingeben müssen, können Sie ebenfalls hier im Google Konto unter zwei Schritten ihre Registrierte Computer angeben.