Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

blog

iPhone Ios Update 8.2

iOS 8.2 repariert Health, unterstützt Apple Watch, korrigiert Fehler, ab sofort verfügbar.

Das frisch für iPhone und iPad veröffentlichte iOS Update soll eine lange Liste bestehender Probleme im iOS 8 beheben. Es legt ausserdem den Grundstein für die Apple Watch.

Diese Version umfasst erstmals Unterstützung für die Apple Watch. Sie enthält ausserdem Verbesserungen an der App „Health“, erhöhte Stabilität und Fehlerkorrekturen.

Apple Watch-Unterstützung

  • Neue App „Apple Watch“ für die Kopplung und Synchronisierung mit dem iPhone und zum Anpassen der Uhreinstellungen
  • Neue App „Aktivität“ zum Anzeigen der Fitnessdaten und -erfolge, die mit der Apple Watch gesammelt wurden. Die App erscheint, nachdem die Apple Watch gekoppelt wurde.
  • Verfügbar auf iPhone 5 oder neuer

Verbesserungen der App „Health“

  • Neue Auswahlmöglichkeiten bei Maßeinheiten für Distanz, Körpertemperatur, Größe, Gewicht und Blutzucker
  • Die Stabilität beim Verarbeiten großer Datenmengen wurde verbessert.
  • Trainingseinheiten von Drittanbieter-Apps können jetzt importiert und optisch dargestellt werden.
  • Das Problem wurde behandelt, dass Benutzer gelegentlich kein Foto zum Notfallpass hinzufügen konnten.
  • Fehler bei den Einheiten für Vitamine und Mineralien wurden behoben.
  • Daten der App „Health“ werden jetzt nach dem Ändern der Datenquellenfolge erwartungsgemäß aktualisiert.
  • Einige Graphen zeigten keine Datenwerte an. Dieses Problem wurde behoben.
  • Eine neue Datenschutzeinstellung ermöglicht jetzt das Deaktivieren der Protokollierung von Schritten, Wegstrecken und erklommenen Stockwerken.

Stabilitätsverbesserungen

  • Erhöhte Stabilität von Mail
  • Erhöhte Stabilität von Flyover in „Karten“
  • Erhöhte Stabilität bei Musik
  • Verbesserte VoiceOver-Zuverlässigkeit
  • Verbesserte Anbindung von Hörgeräten mit dem Logo „Made for iPhone“

Fehlerkorrekturen

  • Die Navigation in „Karten“ zu bestimmten bevorzugten Orten funktioniert jetzt wie erwartet.
  • Das letzte Wort in einer Quick-Reply-Nachricht wird jetzt auch automatisch korrigiert.
  • Die iCloud-Wiederherstellung bei doppelten iTunes-Käufen wird wie erwartet abgeschlossen.
  • Einige Musiktitel oder Wiedergabelisten wurden manchmal nicht von iTunes mit der App „Musik“ synchronisiert. Dieses Problem wurde behoben.
  • Das Problem wurde behoben, durch das gelöschte Hörbücher gelegentlich auf dem Gerät verblieben.
  • Beim Verwenden von Siri „Eyes-Free“ werden Audiotelefonate jetzt wie erwartet an die Lautsprecher im Auto geleitet.
  • Das Problem mit Bluetooth-Telefonaten wurde behoben, bei dem Audio erst nach dem Beantworten des Anrufs hörbar wurde.
  • Das Zeitzonenproblem wurde behoben, durch das Kalenderereignisse manchmal in GMT-Zeit angezeigt wurden.
  • Ereignisse in einem wiederkehrenden Meeting werden im Exchange-Kalender jetzt wie erwartet angezeigt.
  • Ein Zertifikatsproblem, das die Konfiguration eines Exchange-Accounts hinter einem Drittanbieter-Gateway verhinderte, wurde behoben.
  • Die Exchange-Meeting-Notizen eines Organisators werden nicht mehr überschrieben.
  • Gelegentlich wurden Kalenderereignisse nach der Annahme einer Einladung nicht automatisch mit „Beschäftigt“ gekennzeichnet. Dieses Problem wurde gelöst.

Weiter Infos unter auf der Englischen bei Wikipedia unter iOS version history.

Formel 1 - Kalender 2015

Formula 1 Kalenderdaten 2015 für Outlook.

Am 15. März 2015 fängt die Formel 1 Saison 2015 wie meistens in Australien wieder an. Dieses Jahr sind es wieder 20 Rennen im Programm der FIA, neu ist kommt am 1. November der GP von Mexiko dazu.

Auch dieses Jahr, wie jedes Jahr biete ich ein Import aller Termine ins MS Outlook oder in ein anderes Kalender-Systemen via ICal an Formula 1 Kalenderdaten.

Einfach die einzelnen Daten einzeln abspeichern oder alle Termine als ics / ICal Datei herunterladen und im Kalender importieren.

Weiter sind die Formel 1 Termine auch im Jahreskalender unter Ereignisse eingebunden, und können so als PDF oder MS Excel auch ausgedruckt werden. Sie stehen fast für alle Länder zur Verfügung.

Hier der direkte Link zu den deutschsprachigen Kalender:

Und zur Mobil-App

MotoGP

Auch der Rennkalender von MotoGP steht zur Verfügung. Dieser ist nur im Jahreskalender, mit dem Export ics können diese auch in den Kalender übernommen werden. Für jedes Land, hier den direkten Link zur Deutschsprachigen Seiten.

Das selbe auch auf Mobil-App

Browser Verbreitung der letzten 2 Jahren

Wie haben sich die Browser der letzten 2.5 Jahre entwickelt ?

Nach dem im Dezember 2011 der Chrom den Firefox überholt hat 05-chrome_hat_nun_firefox_ueberholt überholte im Mai 2012 Chrom auch den Internet Explorer 21-chrome_ueberholt_internet_explorer.

Wie vermutet ging der Aufstieg weiter, laut den Zahlen im Februar 2015 von http://statcounter.com/ erreichte Chrome bereits einen weltweiten Marktanteil von 48,7 Prozent, während der Internet Explorer nur noch 18.9 Prozent und Firefox 16.5 für sich verbuchen konnten. Man sieht in der Grafik das Internet Explorer und Firefox kontinuierlich Markanteile verloren haben. Safari hingegen konnte etwas zulegen liegt momentan hat nun 10.2 Prozent.

Source: StatCounter Global Stats - Browser Market Share

In der Schweiz überholte Chrom den Firefox erst im September 2013 und den Internet Explorer im Februar 2014. Der Marktanteil von Chrom im Februar 2015 liegt bei 32.4 Prozent, beim Internet Explorer 21.6 Prozent und bei Firefox und bei Safari liegen fast gleich auf mit bei 21 Prozent.

Source: StatCounter Global Stats - Browser Market Share

Die Entwicklung von LTE oder 4G

Die Entwicklung des Mobile Netzes ist ein stetiger Prozess. Es gab immer einzelne Entwicklungsrelease die dann zu einem Standard zusammengefasst werden. LTE Advanced ist kein neuer Standard sondern eben nur ein weiteren Schritt von LTE. Das betrifft dann auch LTE-U (Unlicensed).

In LTE-Advanced oder auch als 4G+ bekannt, geht es vor allem darum den Zellenrand besser abzudecken, mit DL 2×2 MIMO mit mindestens 2,4 bps/Hz/Zelle und die Einführung von Telefonsprache über LTE also Voice over LTE (VoLTE). Dies ist bei Swisscom bis Mitte 2015 geplant.

Bei der Definieren des Standards von 3PGG ist man bereits am Ende des Release 12. Die Provider sind aber bei der Umsetzung zur Zeit so um Release 8. Im Labor laufen Release 9 und 10 es wurden schon über 400 Mpbs reps. Mbit/s erreicht.

Unterstehend eine Zusammenstellung der Releases mit den Daten Peak.

Weitergehende Information zur Data Rate von HSDPA nach Release 5 bis 11, auf der Deutschen Wikipedia HSPDA ohne der Auflistung der Relases.

Quellen: 3GPP Releases, 3GPP und über 5G

UE Kategorien bei LTE

Damit die hohen Leistungsgeschwindigkeiten auch benutzt werden können müssen nicht nur die Provider es im Netz anbieten, sondern auch die UE (User Equipment) reps. Enduser Geräte müssen dies unterstützen. Techniken wie mehrfach eingebaute Antennen wie MIMO und der QAM können sehr hohe Übertragungen erzeugen.

Es gibt daher verschiedene Kategorien im LTE , 1 bis 5. Ein iPhone 5 und 5S haben die Kategorie 3, ein iPhone 6 hat dann die Kat 4 oder ein Samsung Galaxy 5 hat ebenfalls schon ein Kat 4.

Kategorie LTE 1 2 3 4 5
max.DL MIMO Kanäle 1 2 2 2 4
max.DL Peak Rate [Mbps] 10.3 51 102 150.8 300
UL 64QAM Unterstützung Nein Nein Nein Nein Ja
max.UL Peak Rate [Mbps] 5.2 25.5 51 51 75.4

LTE Advanced definiert drei neue UE – Kategorien 6, 7 und 8. Die Kategorie 8 reizt dann die maximale Fähigkeit von LTE-A aus.

Kategorie LTE-A 6 7 8
max.DL MIMO Kanäle 4 4 8
max.DL Peak Rate [Mbps] 301.5 301.5 2998.5
UL 64QAM Unterstützung Nein Nein Ja
max. UL MIMO Kanäle 1 2 4
max.UL Peak Rate [Mbps] 51 102 1497.8

Modulationsarten:

  • UL (Uplink) Modulation QPSk/16QAM/64QAM(optional)
  • DL (Downlink) Modulation QPSk/16QAM/64QAM

http://www.3gpp.org/dynareport/36306.htm → E-UTRA UE Radio Access Capabilities http://www.3gpp.org/dynareport/36101.htm → UE Radio Transmission & Reception

Man sollte sich bewusst sein das dies alles theoretische Werte sind, und nicht mal in Laborumgebung erreicht werden. In der Praxis sind bei einem Kat. 4 sicher so um die 120 Mbps realistisch.

Smartphone Hersteller überspringen Kat 5

Samsung bietet als erster schon Kat 6 Geräte an. Bei Kategorie 5 Geräten sind für maximal einen Träger ausgelegt, der nicht mehr als 20 MHz breit sein darf. Sie erreichen zwar ebenfalls 300 Mpbs brutto Downling (DL), aber dafür setzen sie eine höherwertige Modulation und erweiterte MIME-Konstellationen ein (64QAM und 4×4-MIMO-Technik). Für 4×4-MIMO sind vier Antennen erforderlich, die bei aktueller Bauweise in einem Smartphone kaum unterzubringen sind. Ausserdem nehmen 4×4-MIMO-Chipsätze deutlich mehr Energie auf, sodass man sie am ehesten stationäre Router als Kategorie-5-Geräte vorstellen kann.

Modem-Hersteller könnten in Kat 6-Geräten zwar ebenfalls 4×4-MIMO einsetzen, greifen aber bisher eher zur 4×2-MIMO-Konfiguration bei doppelt breitem Spektrum, also 40 MHz per Trägerbündelung. In Uplink (UL) -Richtung liefern Kat 6 Geräte brutto bis zu 51,0 Mpbs oder Mbit/s.

iPhone iOS Update 8.1

Das iOS Update 8.1 ist seit Montag 20. Oktober verfügbar.

Es wird grundsätzlich empfohlen auf ein Update auf das iOS 8.1 zu machen falls bereits mit iOS 8 arbeitet. Das Update ist ab iPhone 4S verfügbar. Das iOS 8.1 solle einige Bug behoben haben und soll anscheinend stabiler und etwas besser laufen. Für iPhone 4S wird aber weiterhin empfohlen auf der 7er Version zu belieben, die Version 8.1 läuft zwar etwas flüssiger, dennoch ist es langsamer als iOS 7. Also für iPhone 4S nur ein Update falls man von den Funktion von iOS 8 Nuten möchte.

Der update auf den Relase von iOS 8.1 ist anscheinend nicht alles glatt gelaufen. Im Internet gibt es erste Berichte, dass der Bezahldienst Apple Pay nicht richtig funktioniert: Manche Kreditkarten werden nicht erkannt und auf dem Gerät gespeichert. Apples Senior Vice President Internet Software and Services, Eddy Cue, hat bereits reagiert und sagt: „Wir haben noch viel Arbeit vor uns“. Auf schweizer Geräten ist der mobile Bezahldienst von Apple derzeit ehe noch deaktiviert und nicht nutzbar. Auch die Code-Aktivierung für die SMS-Weiterleitung soll laut einigen Intenetberichten Probleme machen.

Das iOS 8.1 Update enthält enthält folgende neue Funktionen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

Die App „Fotos“ enthält neue Funktionen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

  • Bietet jetzt die iCloud-Fotomediathek in der Betaversion.
  • Fügt das Album „Aufnahmen“ zur App „Fotos“ und zum Album „Mein Fotostream“ hinzu, wenn die iCloud-Fotomediathek nicht aktiviert ist.
  • Weist vor der Aufnahme von Zeitraffervideos auf Speicherplatzprobleme hin.

Die App „Nachrichten“ enthält neue Funktionen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

  • Ermöglicht es jetzt iPhone-Benutzern, SMS- und MMS-Textnachrichten von ihrem iPad und Mac zu senden und zu empfangen.
  • Behebt ein Problem, das verursachte, dass mit der Suchfunktion gelegentlich keine Ergebnisse angezeigt wurden.
  • Behebt ein Problem, das gelegentlich dazu führte, dass Nachrichten nicht als „gelesen“ markiert wurden.
  • Behebt ein Problem mit dem Messaging-Dienst für Gruppen.

Behebt Probleme mit der WLAN-Leistung, die bei Verbindung mit einigen Basisstationen auftreten konnten.

Behebt ein Problem, das Verbindungen mit Bluetooth-Freisprecheinrichtungen verhindern konnte.

Behebt Probleme mit der Ausrichtungssperre des Bildschirms.

Ergänzt eine Option, um zwischen 2G-, 3G- oder LTE-Funknetzen zu wählen.

Behebt ein Problem in Safari, durch das Videos manchmal nicht wiedergegeben wurden.

Bietet jetzt AirDrop-Unterstützung für Passbook-Karten.

Ergänzt eine Option, mit der die Diktierfunktion in den Einstellungen für Tastaturen unabhängig von Siri aktiviert werden kann.

Ermöglicht es HealthKit-Apps, im Hintergrund auf Daten zuzugreifen.

Verbesserungen und Fehlerbehebungen für Bedienungshilfen:

  • Behebt ein Problem, das die korrekte Funktionsweise der Funktion „Geführter Zugriff“ verhindert hat.
  • Behebt ein Problem, durch das VoiceOver nicht korrekt mit Tastaturen von Drittanbietern funktionierte.
  • Verbessert die Stabilität und Audioqualität beim Verwenden von MFi-Hörgeräten mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus.
  • Behebt ein Problem mit VoiceOver, durch das die Tonwahl bei einem Ton gestoppt wurde, bis eine andere Nummer gewählt wurde.
  • Verbessert die Zuverlässigkeit beim Verwenden von Handschrift, Bluetooth-Tastaturen und Brailledisplays über VoiceOver.
  • Behebt ein Problem, durch das verhindert wurde, dass der OS X Caching-Server für iOS-Updates verwendet wurde.

Einige Funktionen sind möglicherweise nicht in allen Ländern oder Regionen verfügbar.

Weitere Informationen zu den Sicherheitsaspekten dieses Updates finden Sie auf der folgenden Website:

http://support.apple.com/kb/HT1222?viewlocale=de_DE

Weiter Infos unter auf der Englischen bei Wikipedia unter iOS version history.