Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


blog

iPhone iOS Update 8.3

Die Version iOS 8.3 scheint ein grösseres Update zu sein, neue Emojis hinzu (mehr als 300) und passt die Auswahl der einzelnen Emojis an, drahtloses CarPlay wird nun unterstützt sowie verschiedenen Fehlerbehebungen, ab sofort verfügbar.

Die neue Version bietet neben verschiedenen Fehlerbehebungen unter anderem Unterstützung für Googles 2-Schritt-Anmeldung, Siri erfährt Verbesserungen. In den iOS-Einstellungen lässt sich unter „iTunes & App Store“ festlegen, dass kostenlose Downloads aus dem App Store, iTunes Store oder iBooks Store ohne Eingabe des Apple-ID-Passwortes geladen werden. Eine weitere Neuerung ist CarPlay über Bluetooth, womit sich das iPhone auch ohne Kabel mit entsprechend ausgestatteter Auto-Elektronik verbinden kann.

Diese Version bietet Leistungsverbesserungen, Fehlerkorrekturen und eine neu gestaltete Emoji-Tastatur. Zu den Änderungen gehören

Verbesserte Leistung für

  • App-Start
  • App-Reaktionsgeschwindigkeit
  • Nachrichten
  • WLAN
  • Kontrollzentrum
  • Safari-Tabs
  • Tastaturen von Drittanbietern
  • Tastaturkurzbefehle
  • Tastatur für vereinfachtes Chinesisch

Korrekturen bei WLAN- und Bluetooth

  • Korrigiert ein Problem, wodurch die Anmeldedaten wiederholt angefordert wurden
  • Behandelt ein Problem, durch das bei einigen Geräten gelegentlich die WLAN-Verbindungen getrennt wurden
  • Korrigiert ein Problem, durch das Freisprechanrufe getrennt werden konnten
  • Korrigiert ein Problem, durch das die Audiowiedergabe bei einigen Bluetooth-Lautsprechern gestoppt wurde

Korrekturen bei Ausrichtung und Rotation

  • Behandelt ein Problem, das gelegentlich das Wechseln vom Quer- zum Hochformat nach Drehen des Geräts verhindert hat
  • Behebt Probleme mit Leistung und Stabilität, die beim Drehen des Geräts zwischen Hoch- und Querformat entstehen konnten
  • Korrigiert ein Problem, durch das die Geräteausrichtung nach dem Herausnehmen des iPhone 6 Plus aus der Tasche vertauscht wurde
  • Behebt ein Problem, das gelegentlich verhindert hat, dass Apps nach dem Umschalten in den Multitasking-Betrieb in die gewünschte Richtung gedreht wurden

Korrekturen bei Nachrichten

  • Behandelt Probleme, durch die Gruppennachrichten manchmal geteilt wurden
  • Korrigiert ein Problem, das gelegentlich verhindert hat, dass einzelne Nachrichten weitergeleitet oder gelöscht werden konnten
  • Behebt ein Problem, das gelegentlich verhindert hat, dass beim Fotografieren eine Vorschau in der App „Nachrichten“ angezeigt wurde
  • Fügt die Funktion hinzu, unerwünschte Werbung direkt aus der App „Nachrichten“ heraus zu melden
  • Fügt die Funktion hinzu, iMessage-Nachrichten herauszufiltern, die nicht von Ihren Kontakten gesendet wurden

Korrekturen bei der Familienfreigabe

  • Korrigiert einen Fehler, durch den bestimmte Apps auf Geräten von Familienmitgliedern nicht gestartet oder aktualisiert wurden
  • Korrigiert ein Problem, das verhindert hat, dass Familienmitglieder bestimmte kostenlose Apps laden konnten
  • Verbesserte Zuverlässigkeit bei Benachrichtigungen „Vor dem Kaufen fragen“

Korrekturen bei CarPlay

  • Behebt ein Problem, durch das die App „Karten“ mit einem leeren Bildschirm gestartet wurde
  • Behebt ein Problem, durch das die Benutzeroberfläche nicht richtig gedreht wurde
  • Behebt ein Problem, durch das die Tastatur unerwartet auf dem CarPlay-Bildschirm angezeigt wurde

Korrekturen bei Unternehmensfunktionen

  • Verbessert die Zuverlässigkeit beim Installieren und Aktualisieren von Unternehmens-Apps
  • Korrigiert die Zeitzone von Kalenderereignissen, die in der App „IBM Notes“ erstellt wurden
  • Behebt ein Problem, durch das Webclipsymbole nach dem Neustart als Standardsymbole angezeigt wurden
  • Verbessert die Zuverlässigkeit beim Sichern des Passworts für einen Webproxy
  • Exchange-Abwesenheitsbenachrichtigungen können jetzt separat für externe Antworten bearbeitet werden
  • Optimiert die Wiederherstellung von Exchange-Accounts bei temporären Verbindungsproblemen
  • Verbessert die Kompatibilität von VPN- und Webproxy-Lösungen
  • Erlaubt die Verwendung von Hardware-Tastaturen für die Anmeldung bei Safari-Web-Sheets, etwa zum Anmelden bei einem öffentlichen WLAN
  • Korrigiert ein Problem, durch das Exchange-Termine mit langen Notizen abgeschnitten wurden

Korrekturen bei den Bedienungshilfen

  • Korrigiert ein Problem, durch das VoiceOver-Gesten bei Verwendung der Taste „Zurück“ in Safari nicht mehr funktionierten
  • Korrigiert ein Problem, durch das der VoiceOver-Fokus in Mail-Entwürfen nicht mehr zuverlässig arbeitete
  • Korrigiert ein Problem, das verhinderte, dass Braille-Eingabedisplays zum Eingeben von Text in Formularen auf Webseiten verwendet werden konnten
  • Korrigiert ein Problem, durch das die Funktion für die schnelle Navigation auf einem Brailledisplay nach dem Einschalten meldete, dass die schnelle Navigation deaktiviert sei
  • Korrigiert ein Problem, das verhindert hat, dass App-Symbole bei aktiviertem VoiceOver auf dem Home-Bildschirm bewegt werden konnten
  • Korrigiert ein Problem bei der Funktion „Bildschirminhalt sprechen“, wodurch die Sprachausgabe nach einer Pause nicht mehr gestartet wurde

Weitere Verbesserungen und Fehlerkorrekturen

  • Führt eine neu gestaltete Emoji-Tastatur mit über 300 neuen Symbolen ein
  • Die iCloud-Fotomediathek wurde optimiert, um mit der neuen App „Fotos“ unter OS X 10.10.3 zu arbeiten. Die Software ist jetzt nicht mehr im Beta-Stadium.
  • Verbessert die Aussprache von Straßennamen während der Echtzeitnavigation in der App „Karten“
  • Unterstützt jetzt die Brailledisplays „Baum VarioUltra 20“ und „VarioUltra 40“
  • Verbessert die Anzeige von Spotlight-Ergebnissen, wenn die Option „Transparenz reduzieren“ aktiviert ist
  • Bietet jetzt die Formatoptionen „Kursiv“ und „Unterstreichen“ für iPhone 6 Plus-Tastaturen im Querformat
  • Bietet jetzt die Option, mit Apple Pay verwendete Versand- und Rechnungsadressen zu entfernen
  • Zusätzliche Sprach- und Länderunterstützung für Siri: Englisch (Indien, Neuseeland), Dänisch (Dänemark), Niederländisch (Niederlande), Portugiesisch (Brasilien), Russisch (Russland), Schwedisch (Schweden), Thai (Thailand), Türkisch (Türkei)
  • Weitere Sprachen für die Diktierfunktion: Arabisch (Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate) und Hebräisch (Israel)
  • Verbesserte Stabilität für Telefon, Mail, Bluetooth-Konnektivität, Fotos, Safari-Tabs, Einstellungen, Wetter sowie Genius-Wiedergabelisten in Musik
  • Behebt ein Problem, durch das der Schieberegler „Entsperren“ auf bestimmten Geräten nicht funktionierte
  • Behandelt ein Problem, das gelegentlich verhindert hat, dass ein Anruf durch Streichen auf dem Sperrbildschirm beantwortet werden konnte
  • Behandelt ein Problem, das verhindert hat, dass Links in Safari-PDFs geöffnet wurden
  • Korrigiert ein Problem, durch das bei Auswahl von „Verlauf und Websitedaten löschen“ in den Safari-Einstellungen nicht alle Daten gelöscht wurden
  • Korrigiert ein Problem, das die automatische Korrektur von „FYI“ (in Englisch) verhindert hat
  • Behandelt ein Problem, durch das kontextabhängige Vorhersagen bei Schnellantworten nicht angezeigt wurden
  • Korrigiert ein Problem, bei dem die App „Karten“ vom Hybrid-Modus nicht in den Nachtmodus umschaltete
  • Behebt ein Problem, das verhindert hat, dass FaceTime-Anrufe von einem Browser oder einer Drittanbieter-App mithilfe von FaceTime-URLs gestartet wurden
  • Korrigiert ein Problem, das gelegentlich verhindert hat, dass Fotos im Ordner für Bilder von Digitalkameras unter Windows korrekt exportiert wurden
  • Korrigiert ein Problem, das gelegentlich verhindert hat, dass ein iPad-Backup mit iTunes beendet werden konnte
  • Korrigiert ein Problem, das dazu führen konnte, dass Podcast-Downloads beim Wechseln von WLANs zu Funknetzen gestoppt wurden
  • Korrigiert ein Problem, durch das die verbleibende Zeit auf einem Timer manchmal im Sperrbildschirm fälschlicherweise als 00:00 angezeigt wurde
  • Korrigiert ein Problem, das gelegentlich verhindert hat, dass die Anruflautstärke angepasst wurde
  • Korrigiert ein Problem, das dazu führte, dass die Statusleiste gelegentlich unbeabsichtigt angezeigt wurde

Weiter Infos unter auf der Englischen bei Wikipedia unter iOS version history.

iPhone Ios Update 8.2

iOS 8.2 repariert Health, unterstützt Apple Watch, korrigiert Fehler, ab sofort verfügbar.

Das frisch für iPhone und iPad veröffentlichte iOS Update soll eine lange Liste bestehender Probleme im iOS 8 beheben. Es legt ausserdem den Grundstein für die Apple Watch.

Diese Version umfasst erstmals Unterstützung für die Apple Watch. Sie enthält ausserdem Verbesserungen an der App „Health“, erhöhte Stabilität und Fehlerkorrekturen.

Apple Watch-Unterstützung

  • Neue App „Apple Watch“ für die Kopplung und Synchronisierung mit dem iPhone und zum Anpassen der Uhreinstellungen
  • Neue App „Aktivität“ zum Anzeigen der Fitnessdaten und -erfolge, die mit der Apple Watch gesammelt wurden. Die App erscheint, nachdem die Apple Watch gekoppelt wurde.
  • Verfügbar auf iPhone 5 oder neuer

Verbesserungen der App „Health“

  • Neue Auswahlmöglichkeiten bei Maßeinheiten für Distanz, Körpertemperatur, Größe, Gewicht und Blutzucker
  • Die Stabilität beim Verarbeiten großer Datenmengen wurde verbessert.
  • Trainingseinheiten von Drittanbieter-Apps können jetzt importiert und optisch dargestellt werden.
  • Das Problem wurde behandelt, dass Benutzer gelegentlich kein Foto zum Notfallpass hinzufügen konnten.
  • Fehler bei den Einheiten für Vitamine und Mineralien wurden behoben.
  • Daten der App „Health“ werden jetzt nach dem Ändern der Datenquellenfolge erwartungsgemäß aktualisiert.
  • Einige Graphen zeigten keine Datenwerte an. Dieses Problem wurde behoben.
  • Eine neue Datenschutzeinstellung ermöglicht jetzt das Deaktivieren der Protokollierung von Schritten, Wegstrecken und erklommenen Stockwerken.

Stabilitätsverbesserungen

  • Erhöhte Stabilität von Mail
  • Erhöhte Stabilität von Flyover in „Karten“
  • Erhöhte Stabilität bei Musik
  • Verbesserte VoiceOver-Zuverlässigkeit
  • Verbesserte Anbindung von Hörgeräten mit dem Logo „Made for iPhone“

Fehlerkorrekturen

  • Die Navigation in „Karten“ zu bestimmten bevorzugten Orten funktioniert jetzt wie erwartet.
  • Das letzte Wort in einer Quick-Reply-Nachricht wird jetzt auch automatisch korrigiert.
  • Die iCloud-Wiederherstellung bei doppelten iTunes-Käufen wird wie erwartet abgeschlossen.
  • Einige Musiktitel oder Wiedergabelisten wurden manchmal nicht von iTunes mit der App „Musik“ synchronisiert. Dieses Problem wurde behoben.
  • Das Problem wurde behoben, durch das gelöschte Hörbücher gelegentlich auf dem Gerät verblieben.
  • Beim Verwenden von Siri „Eyes-Free“ werden Audiotelefonate jetzt wie erwartet an die Lautsprecher im Auto geleitet.
  • Das Problem mit Bluetooth-Telefonaten wurde behoben, bei dem Audio erst nach dem Beantworten des Anrufs hörbar wurde.
  • Das Zeitzonenproblem wurde behoben, durch das Kalenderereignisse manchmal in GMT-Zeit angezeigt wurden.
  • Ereignisse in einem wiederkehrenden Meeting werden im Exchange-Kalender jetzt wie erwartet angezeigt.
  • Ein Zertifikatsproblem, das die Konfiguration eines Exchange-Accounts hinter einem Drittanbieter-Gateway verhinderte, wurde behoben.
  • Die Exchange-Meeting-Notizen eines Organisators werden nicht mehr überschrieben.
  • Gelegentlich wurden Kalenderereignisse nach der Annahme einer Einladung nicht automatisch mit „Beschäftigt“ gekennzeichnet. Dieses Problem wurde gelöst.

Weiter Infos unter auf der Englischen bei Wikipedia unter iOS version history.

Formel 1 - Kalender 2015

Formula 1 Kalenderdaten 2015 für Outlook.

Am 15. März 2015 fängt die Formel 1 Saison 2015 wie meistens in Australien wieder an. Dieses Jahr sind es wieder 20 Rennen im Programm der FIA, neu ist kommt am 1. November der GP von Mexiko dazu.

Auch dieses Jahr, wie jedes Jahr biete ich ein Import aller Termine ins MS Outlook oder in ein anderes Kalender-Systemen via ICal an Formula 1 Kalenderdaten.

Einfach die einzelnen Daten einzeln abspeichern oder alle Termine als ics / ICal Datei herunterladen und im Kalender importieren.

Weiter sind die Formel 1 Termine auch im Jahreskalender unter Ereignisse eingebunden, und können so als PDF oder MS Excel auch ausgedruckt werden. Sie stehen fast für alle Länder zur Verfügung.

Hier der direkte Link zu den deutschsprachigen Kalender:

Und zur Mobil-App

MotoGP

Auch der Rennkalender von MotoGP steht zur Verfügung. Dieser ist nur im Jahreskalender, mit dem Export ics können diese auch in den Kalender übernommen werden. Für jedes Land, hier den direkten Link zur Deutschsprachigen Seiten.

Das selbe auch auf Mobil-App

Browser Verbreitung der letzten 2 Jahren

Wie haben sich die Browser der letzten 2.5 Jahre entwickelt ?

Nach dem im Dezember 2011 der Chrom den Firefox überholt hat 05-chrome_hat_nun_firefox_ueberholt überholte im Mai 2012 Chrom auch den Internet Explorer 21-chrome_ueberholt_internet_explorer.

Wie vermutet ging der Aufstieg weiter, laut den Zahlen im Februar 2015 von http://statcounter.com/ erreichte Chrome bereits einen weltweiten Marktanteil von 48,7 Prozent, während der Internet Explorer nur noch 18.9 Prozent und Firefox 16.5 für sich verbuchen konnten. Man sieht in der Grafik das Internet Explorer und Firefox kontinuierlich Markanteile verloren haben. Safari hingegen konnte etwas zulegen liegt momentan hat nun 10.2 Prozent.

Source: StatCounter Global Stats - Browser Market Share

In der Schweiz überholte Chrom den Firefox erst im September 2013 und den Internet Explorer im Februar 2014. Der Marktanteil von Chrom im Februar 2015 liegt bei 32.4 Prozent, beim Internet Explorer 21.6 Prozent und bei Firefox und bei Safari liegen fast gleich auf mit bei 21 Prozent.

Source: StatCounter Global Stats - Browser Market Share

Die Entwicklung von LTE oder 4G

Die Entwicklung des Mobile Netzes ist ein stetiger Prozess. Es gab immer einzelne Entwicklungsrelease die dann zu einem Standard zusammengefasst werden. LTE Advanced ist kein neuer Standard sondern eben nur ein weiteren Schritt von LTE. Das betrifft dann auch LTE-U (Unlicensed).

In LTE-Advanced oder auch als 4G+ bekannt, geht es vor allem darum den Zellenrand besser abzudecken, mit DL 2×2 MIMO mit mindestens 2,4 bps/Hz/Zelle und die Einführung von Telefonsprache über LTE also Voice over LTE (VoLTE). Dies ist bei Swisscom bis Mitte 2015 geplant.

Bei der Definieren des Standards von 3PGG ist man bereits am Ende des Release 12. Die Provider sind aber bei der Umsetzung zur Zeit so um Release 8. Im Labor laufen Release 9 und 10 es wurden schon über 400 Mpbs reps. Mbit/s erreicht.

Unterstehend eine Zusammenstellung der Releases mit den Daten Peak.

Weitergehende Information zur Data Rate von HSDPA nach Release 5 bis 11, auf der Deutschen Wikipedia HSPDA ohne der Auflistung der Relases.

Quellen: 3GPP Releases, 3GPP und über 5G

UE Kategorien bei LTE

Damit die hohen Leistungsgeschwindigkeiten auch benutzt werden können müssen nicht nur die Provider es im Netz anbieten, sondern auch die UE (User Equipment) reps. Enduser Geräte müssen dies unterstützen. Techniken wie mehrfach eingebaute Antennen wie MIMO und der QAM können sehr hohe Übertragungen erzeugen.

Es gibt daher verschiedene Kategorien im LTE , 1 bis 5. Ein iPhone 5 und 5S haben die Kategorie 3, ein iPhone 6 hat dann die Kat 4 oder ein Samsung Galaxy 5 hat ebenfalls schon ein Kat 4.

Kategorie LTE 1 2 3 4 5
max.DL MIMO Kanäle 1 2 2 2 4
max.DL Peak Rate [Mbps] 10.3 51 102 150.8 300
UL 64QAM Unterstützung Nein Nein Nein Nein Ja
max.UL Peak Rate [Mbps] 5.2 25.5 51 51 75.4

LTE Advanced definiert drei neue UE – Kategorien 6, 7 und 8. Die Kategorie 8 reizt dann die maximale Fähigkeit von LTE-A aus.

Kategorie LTE-A 6 7 8
max.DL MIMO Kanäle 4 4 8
max.DL Peak Rate [Mbps] 301.5 301.5 2998.5
UL 64QAM Unterstützung Nein Nein Ja
max. UL MIMO Kanäle 1 2 4
max.UL Peak Rate [Mbps] 51 102 1497.8

Modulationsarten:

  • UL (Uplink) Modulation QPSk/16QAM/64QAM(optional)
  • DL (Downlink) Modulation QPSk/16QAM/64QAM

http://www.3gpp.org/dynareport/36306.htm → E-UTRA UE Radio Access Capabilities http://www.3gpp.org/dynareport/36101.htm → UE Radio Transmission & Reception

Man sollte sich bewusst sein das dies alles theoretische Werte sind, und nicht mal in Laborumgebung erreicht werden. In der Praxis sind bei einem Kat. 4 sicher so um die 120 Mbps realistisch.

Smartphone Hersteller überspringen Kat 5

Samsung bietet als erster schon Kat 6 Geräte an. Bei Kategorie 5 Geräten sind für maximal einen Träger ausgelegt, der nicht mehr als 20 MHz breit sein darf. Sie erreichen zwar ebenfalls 300 Mpbs brutto Downling (DL), aber dafür setzen sie eine höherwertige Modulation und erweiterte MIME-Konstellationen ein (64QAM und 4×4-MIMO-Technik). Für 4×4-MIMO sind vier Antennen erforderlich, die bei aktueller Bauweise in einem Smartphone kaum unterzubringen sind. Ausserdem nehmen 4×4-MIMO-Chipsätze deutlich mehr Energie auf, sodass man sie am ehesten stationäre Router als Kategorie-5-Geräte vorstellen kann.

Modem-Hersteller könnten in Kat 6-Geräten zwar ebenfalls 4×4-MIMO einsetzen, greifen aber bisher eher zur 4×2-MIMO-Konfiguration bei doppelt breitem Spektrum, also 40 MHz per Trägerbündelung. In Uplink (UL) -Richtung liefern Kat 6 Geräte brutto bis zu 51,0 Mpbs oder Mbit/s.